Zeugnisse zu schreiben und zu lesen braucht viel Erfahrung - egal ob diese codiert waren / sind oder nicht codiert sind.

Zu Ihrer Hilfestellung veröffentlichen wir hier in loser Reihenfolge exemplarische Arbeitszeugnisse.

________________________________________________________

Herr Heinz R.
Intensivpflegefachkraft
Adresse:

31. Juli 2004

Arbeitszeugnis

Herr Heinz R., geboren am 14. Juli 1970, arbeitete vom 1. Mai 2001 bis 31. Juli 2004 auf der chirurgischen Intensivstation unseres Kantonsspitals. Er war in einem 100% Arbeitspensum tätig. Zusätzlich zu seinem angestammten Aufgabengebiet war er seit dem 1. Januar 2004 als Gruppenleiter tätig.

Auf der chirurgischen Intensivpflegestation pflegte Herr R. polytraumatisierte Patienten, sowie Patienten nach chirurgischen Eingriffen der Fachbereiche, Gefäss, Thorax, Herz, und Abdominalchirurgie, Urologie, Gynäkologie, Kieferchirurgie, Neurotraumatologie und HNO. Zu einem grossen Teil handelte es sich dabei um beatmete Patienten.

Herr R. besitzt ein fundiertes Fachwissen und verfügt über eine grosse Berufserfahrung. Herr R. führte die Grund- und Behandlungspflege der Patienten zu unserer vollsten Zufriedenheit, zielgerichtet und kompetent durch. In Notfallsituationen reagiert er prompt, bewahrt Ruhe und handelt der Situation entsprechend korrekt. Die auf unserer Station zum Einsatz gelangenden technischen Einrichtungen und Geräte kann Herr R. sicher installieren, einsetzen und überwachen.

Zu den Patienten sowie deren sozialem Umfeld hat er einen sehr einfühlsamen und vertrauensbildenden Kontakt und Umgang. Die Patienten und deren Angehörige erhalten von ihm jederzeit kompetente Informationen und umsichtige Betreuung.

Herr R. wird zu unserer vollsten Zufriedenheit für die Betreuung und Qualifikation unserer Lernenden in der Weiterbildung in Intensivpflege sowie der Lernenden der Grundausbildung DN II während des IPS - Praktikums eingesetzt.

Herr R. wird seit Februar 2004 zusätzlich als Gruppenleiter eingesetzt. Dabei gelingt es ihm gut, die MitarbeiterInnen nach Ausbildungs-, Erfahrungs- und Patientenkriterien einzuteilen. Die Schichten verlaufen ruhig und zielgerichtet. Administrative Arbeiten werden richtig und vollständig durchgeführt.

Herr R. war jederzeit offen gegenüber Vorhaben und Projekten und stellte sich rasch und mühelos auf veränderte Situationen ein. Er war verantwortungsbewusst in seiner Handlungsweise, sowie gewissenhaft und zuverlässig.

Wir haben Herr R. als pflichtbewussten Mitarbeiter kennengelernt. Als loyaler und sozialkompetenter Mitarbeiter genoss Herr R. das uneingeschränkte Vertrauen seiner Vorgesetzten, der Lernenden und der Teamkolleginnen und -kollegen.

Herr R. verlässt uns auf eigenen Wunsch. An dieser Stelle danken wir ihm für die Mit- und Zusammenarbeit auf der Intensivstation und wünschen ihm weiterhin alles Gute und viel Freude und Genugtuung bei der Ausübung seines Berufes und in seiner Familie.

Herr R. ist jederzeit wieder bei uns willkommen - auch wenns nur mal zu einem Caffee für einen Erfahrungsaustausch ist. Wir bedauern sein Ausscheiden sehr. Wir wünschen ihm in seiner neuen Herausforderung als Leiter einer Intensivpflegestation alles Gute.

Vreni T. / Stationsleitung Chirurgie IPS
Chantale B. / Pflegedienstleitung IPS

________________________________________________________


Dieses Zeugnis entstammt einem uns zur Verfügung gestellten Original. Es wurde geringfügig für Lehrzwecke verändert.

________________________________________________________

Bei Fragen Ihr Arbeitszeugnis betreffend, wenden Sie sich rechtzeitig an uns. Nach Austritt und dem Erhalt der definitiven Version lässt sich nur schwer etwas am Zeugnis ändern. Sie können aber für Ihr nächstes Arbeitszeugnis lernen. Gerne helfen wir Ihnen weiter. Egal ob Sie selber ein Zeugnis für eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter schreiben müssen oder ob Sie Ihr eigenes Arbeitszeugnis erhalten.

Das Arbeitszeugnis ist ein Dokument welches die Mitarbeiterinnnen und Mitarbeiter ein Leben lang begleiten wird. Daraus kann die Wichtigkeit der korrekten und verständlich formulierten Beurteilung der Leistungen ermessen werden. Aber auch für einen Arbeitgeber und die Unterschreibenden sind ausgefertigte Arbeitszeugnisse durchaus eine Visitenkarte.

Selbstverständlich kann man für Arbeitszeugnisse auch Vorlagen nehmen. Es muss aber immer bewusst sein dass das Zeugnis der Individualität jedes Mitarbeiters und der entsprechenden Situation Rechnung tragen soll und der Wahrheit, entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen, entsprechen muss.

---------------------------------------------

Stecher Consulting berät Kandidatinnen und Kandidaten in der ganzen deutschsprachigen Schweiz neutral, kompetent, seriös und kostenfrei.

---------------------------------------------


Stecher Consulting, Neumattstr. 6, 6048 Horw, Schweiz
Tel: 0041 41 340 8000
Mail: info@stecher-consulting.com